ge
galerie und edition online
¦ Home ¦ Künstler/innen ¦ Grafiken und Multiples ¦ Plastiken und Objekte ¦ Fotos ¦ Kontakt ¦ Links ¦
Franz Wanner

Franz Wanner
(*1956 in Wauwil LU)

Franz Wanner, aufgewachsen in Wauwil (LU), beginnt seine künstlerische Ausbildung mit dem Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Luzern 1972-74. Anschliessend absolviert er eine Steinhauerlehre und besuchte 1977-79 die Bildhauerklasse von Anton Egloff an der Kunstgewerbeschule Luzern. 1978 Übersiedlung nach Wien. Besuch von Vorlesungen an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Bekannt wurde Wanner zu Beginn der 80er Jahre mit grossformatigen Acrylgemälden, die im Gegensatz zu der damals vorherrschenden Stilrichtung der Neuen Wilden eine reflexionsgesättigte Malpraxis vorführen. Auf ausgedehnten Farbfeldern, in kontrastierenden Tönen gehalten und durch lasierend aufgetragene Farbschichten belebt, tauchen im Bildzentrum unvermittelt Gegenstände auf: Blumen und Zweige, Balken und Säulen, Gefässe, Figuren und Tiere schweben im undefinierten Bildraum.

Von 1984 bis 1988 lebte Wanner in Köln. Danach lässt er sich vorübergehend im Kanton Graubünden nieder.
1989-1991 Aufenthalt am Istituto Svizzero in Rom; 1992-97 erneut Wohnsitz in Wien. Franz Wanner lebt heute vorwiegend in Zürich.

Link:
•  Galerie Rosenberg

Bilder

Franz Wanner

Franz Wanner (*1956)
Gefässe, 1984, Acryl auf Leinwand, 120 x 150 cm

Franz Wanner

Franz Wanner (*1956)
Schale, 1984, Acryl auf Leinwand, 120 x 150 cm

↑  Seitenanfang

ge
©  galerie und edition ge, ch-winterthur
26.05.2020